Direkt zum Hauptbereich

Rezension >> Chroniken der Unterwelt #1 City of Bones von Cassandra Clare



Klappentext:
Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Inhalt:
Die 15 Jährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in Brooklyn.Zunächst stellt sie fest, dass sie Dinge und Personen sehen kann, die außer ihr niemand sonst sehen konnte, dann wird ihre Mutter entführt und ein grausamer Dämon verwüstet ihre Wohnung und greift sie dabei noch an. Daraufhin lernt sie die Schattenjäger, Jace, Alec und Isabell kennen, und natürlich Hodge der sie in seinem Institut nach den ganzen Geschehnissen aufnimmt. Clary stand nun ganz alleine da, und bat Jace und seine Freunde ihr zu helfen ihre Mutter wieder zu finden. Gemeinsam machten sie sich auf die Suche nach hier, dabei lüftet Clary ein lang gehütetes Familiengeheimnis,und sie stellt sich die Frage wem sie eigentlich noch trauen kann.

Meine Meinung:
Bevor ich das Buch gelesen habe ,hatte ich schon vor längere Zeit den Film dazu geschaut gehabt, und ich fand ihn klasse. Daraufhin habe ich mir den ersten und zweiten Band von der Chronik der Unterwelt bestellt. Ich hatte große Erwartungen an die Bücher, und ich muss nun sagen, das mir der erste Band sehr gut gefallen hat, viel viel besser als der Film dazu. Ich war durch und durch begeistert von dem Buch,und konnte es kaum aus den Händen legen, da es sich auch schön schnell und einfach lesen lies. Am Ende des Buches nahm die Handlung eine für mich unerwartete Wendung, und ich bin sehr gespannt wie es im zweiten Band weiter geht.

Fazit: 
Das Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne Geschichten über Schattenjäger, Dämonen, Werwölfen und Vampiren liest, und der es ab und an mal etwas düsterer mag. Kurz und knapp ich fand es klasse. 
Liebe Grüße MemoriesOfBooks💋

Kommentare

  1. Hey :)

    Ich habs geschafft und doch noch dran gedacht! :D
    Tolle Rezension! Ich habe "City of Bones" auch verschlungen. Anschließend hab ich mir dann den Film angeschaut und ich finde ihn leider richtig schlecht.

    Liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich dich hier begrüßen zu können, und es ist schön das dir meine Rezension gefällt... =D

      Liebe Grüße Lisa <3

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Autoreninterview mit Saskia Hirschberg

Hallo meine Lieben, heute habe ich mal wieder ein tolles Autoreninterview für euch. Diesmal möchte ich euch die charmante Saskia Hirschberg vorstellen. Ihren ersten Roman „Vor, nach und zwischen dir“ habe ich bereits lesen dürfen und ich fand ihn großartig. Vielleicht kann ich euch durch dieses Interview, einen kleinen Anreiz geben, dass ihr euch das Buch und die Autorin mal näher anschaut. Los geht’s!
*Saskia Hirschberg geboren am 24.02.1984 in Aschaffenburg * Ihr erster Roman „Vor, nach und zwischen dir“ erschien am 18.03.2017
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben?
Wortspiel-Liebhaberin (darf ich jetzt trotzdem noch drei? ☺), Tagträumerin, Perfektionistin, Weltenbummlerin.

2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autors aus?
In meinem Fall sieht er so aus, dass ich meine Tochter morgens in den Kindergarten bringe und danach sofort an die Arbeit gehe. Mittags hole ich sie ab und sobald sie ihren Mittagsschlaf macht, setze ich mich wieder an den Laptop. Nachmittags dominiert dann das „K…

Autoreninterview mit Justine Wynne Gacy

Hallo meine Lieben, ich kann es kaum erwarten, heute ist es soweit die Autorenreihe beginnt, und ich freue mich sehr euch meine tolle Bloggerfreundin Justine Wynne Gacy vorzustellen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei den Fragen.
*sie wurde 1990 in Rostock geboren
*ihr erstes Buch heißt237und erschien am 13.Januar. 2013
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben? Verrückt, Normal, voller Gegensätze
2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autoren aus? Da ich ja kein "Vollzeit" Autor bin, versuche ich in jeder freien und ruhigen Minute zu schreiben. Manchmal überkommt es mich auch einfach und schreibe während der eigentlichen Arbeitszeit oder in der Schule. Aber auch wenn ich nicht schreibe, denk mein Kopf weiter und die Geschichten setzten sich Stück für Stück zusammen.
3.Woher bekommen Sie die Ideen für Ihre Romane und Geschichten? Bei mir meist aus Träumen. Manche Szenen kommen immer wieder. Wie in 237 z.B. die Szene in der Dusche. Nächtelang hatte ich sie vor Augen, der Rest entwic…

Neuzugänge #5

Hallo meine Lieben, ich habe am Donnerstag (17.11.) Buchpost, von meiner lieben Bloggerfreundin JustineWynneGacy bekommen! Es ist der 1. und der 2. Teil einer Bücherreihe, die schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste standen.! Mich fasziniert die Mischung aus Alice im Wunderland und plötzlich auftauchenden Zombies, was für eine geniale Mischung ist das bitte??! ?  Ich bin wirklich gespannt wie mir die Reihe gefallen wird, und nochmal ein Herzlichen Dank an dich meine liebe Justine!!💋 
Gebundene Ausgabe:416 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3862789863 Hier gehts zum Buch
Gebundene Ausgabe:400 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3956490378 Hier gehts zum Buch
Kennt jemand von euch die Reihe und hat sie gelesen? Wie fandet ihr sie, aber bitte nicht zu viel Spoilern?! 😀
Liebe Grüße MemoriesOfBook?💋